10.418
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton Facebook


Gärtner in Wetzlar, Herborn im Kreis Lahn-Dill-Kreis



Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zu einem Gärtner oder einer Gärtnerei zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Hessen kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Hessen


Jetzt als Gärtner auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
35576 Wetzlar Hermannstein, Naunheim, Wetzlar
35578 Wetzlar Nauborn, Steindorf, Wetzlar
35579 Wetzlar Steindorf
35580 Wetzlar Hüttenberg, Nauborn, Wetzlar
35581 Wetzlar Münchholzhausen
35582 Wetzlar Dutenhofen
35583 Wetzlar Garbenheim
35586 Wetzlar Hermannstein, Wetzlar
35606 Solms Albshausen, Burgsolms, Niederbiel, Oberbiel, Oberndorf
35614 Aßlar Aßlar, Bechlingen, Berghausen, Bermoll, Oberlemp, Werdorf
35619 Braunfels Altenkirchen, Bonbaden, Braunfels, Neukirchen, Philippstein, Tiefenbach
35625 Hüttenberg Hochelheim, Hörnsheim, Rechtenbach, Reiskirchen, Vollnkirchen, Volpertshausen, Weidenhausen
35630 Ehringshausen Breitenbach, Daubhausen, Dillheim, Dreisbach, Ehringshausen, Greifenthal, Heinrichsegen, Katzenfurt, Kölschhausen, Niederlemp
35633 Lahnau Atzbach, Dorlar, Waldgirmes
35638 Leun Biskirchen, Bissenberg, Braunfels, Lahnbahnhof, Leun, Stockhausen
35641 Schöffengrund Laufdorf, Niederquembach, Niederwetz, Oberquembach, Oberwetz, Schwalbach
35644 Hohenahr Ahrdt, Altenkirchen, Erda, Großaltenstädten, Hohensolms, Mudersbach
35647 Waldsolms Brandoberndorf, Griedelbach, Hasselborn, Kraftsolms, Kröffelbach, Weiperfelden
35649 Bischoffen Bischoffen, Niederweidbach, Oberweidbach, Roßbach, Wilsbach
35684 Dillenburg Frohnhausen
35687 Dillenburg Niederscheld
35708 Haiger Allendorf, Dillbrecht, Fellerdilln, Flammersbach, Haiger, Langenaubach, Niederroßbach, Oberroßbach, Offdilln, Rodenbach, Sechshelden ...
35713 Eschenburg Eibelshausen, Eiershausen, Hirzenhain-Bahnhof, Hirzenhain-Ort, Roth, Simmersbach, Wissenbach
35716 Dietzhölztal Ewersbach, Mandeln, Rittershausen, Steinbrücken
35745 Herborn Amdorf, Burg, Dillenburg, Guntersdorf, Herborn, Hirschberg, Hörbach, Merkenbach, Schönbach, Seelbach, Uckersdorf
35753 Greifenstein Allendorf, Arborn, Beilstein, Greifenstein, Holzhausen, Nenderoth, Odersberg, Rodenberg, Rodenroth, Ulm
35756 Mittenaar Ballersbach, Bellersdorf, Bicken, Offenbach
35759 Driedorf Driedorf, Heiligenborn, Heisterberg, Hohenroth, Mademühlen, Münchhausen, Roth, Seilhofen, Waldaubach
35764 Sinn Edingen, Fleisbach, Sinn
35767 Breitscheid Breitscheid, Erdbach, Gusternhain, Medenbach, Rabenscheid
35768 Siegbach Eisemroth, Oberndorf, Tringenstein, Wallenfels, Übernthal

Wussten Sie schon?

Lahn-Dill-Kreis - Was ist ein englischer Garten?

Gaertner / Gaertnerei

Der englische Garten in München dürfte wohl jedem ein Begriff sein, dass jener jedoch dem Stil der englischen Landschaftsgärten nachempfunden ist, ist eine oft ausgeblendete Tatsache. Der englische Landschaftsgarten entstand im 18. Jahrhundert in England als Gegenstück zu den bis dato stark verbreiteten französischen Barockgärten. Im Gegensatz zu letztgenannten legt der englische Landschaftsgarten auf eine möglichst getreues Abbild der Natur wert. Hier stehen nicht geometrische Formen im Vordergrund sondern natürlich gewachsene Bäume, Seen und Blumen. Der Gedanke hierbei ist ein sozusagen begehbares romantisches Landschaftsgemälde nachzustellen. Dementsprechend achtet man hier auch sehr genau auf die Gestaltung des Blickhorizonts der Besucher des englischen Landschaftsgartens. So werden auf erhöhten Punkten, antike Tempel, chinesische Pagoden oder eher schlichter gehaltene Grotten und nachgestellte Ruinen angebracht. Um dem Ideal des möglichst natürlichen Gartens treu zu bleiben, sind die Abgrenzungen eines englischen Landschaftsgartens nicht etwa Mauern oder Zäune, sondern sogenannte Ha-Has die sich als unsichtbares Element, in Form eines Grabens beispielsweise, in den Garten einfügen und diesen aus der Ferne betrachtet nicht von der umliegenden Natur und Umgebung abgrenzen. Des Weiteren wird darauf geachtet, Flüsse und Seen zwar künstlich zu schaffen, jene aber so wirken zu lassen, als hätten sich diese über Jahrhunderte auf natürliche Art und Weiße ihren Weg durch Stein und Lehm gebahnt.