Gärtner Header Bild
Sie suchen einen Gärtner in Ihrer Nähe?
Mit klick-deinen-Gaertner.de finden Sie einen Gärtner in Ihrer Nähe.
  • schnelles Auffinden von Gärtnern in Ihrer Nähe
  • kostenlose Kontaktaufnahme zu Gärtnern
  • individuelle Preise

Gärtner nach Bundesländern

Bitte wählen Sie Ihr Bundesland in der Liste.

Beruf und Geschichte des Gärtners

Ein Gärtner kultiviert, erhält und züchtet Pflanzen. Volkswirtschaftlich gehört der Gartenbau zur Landwirtschaft.Bis in das 19. Jahrhundert hinein stand die Bezeichnung Gärtner auch für einen Bauern. Man unterschied deshalb auch Groß- und Kleingärtner. Bis zum Ende der Frondienste war der Gärtner also hauptsächlich ein Bewirtschafter von Land, um Ertrag zu erzielen. Die Bezeichnung Gärtner für einen Kleinbauern war besonders in Mitteldeutschland gebräuchlich. Bereits im 13. Jahrhundert gab es eine erste Entwicklung für diesen Berufszweig der Gärtnerei, als ein Benediktinerorden einen Weinsachverständigen unterhielt. Tatsächlich war die Gärtnerei schon im Mittelalter als Gewerbe in gartenbautreibenden Städten entwickelt. Damals gab es aber noch nicht die Bezeichnung Gärtner, sondern Gartenmeister, der sich vorwiegend um die Pflege der Obstsorten in den Gärten der Adligen kümmerte. Auch vor dem Mittelalter gab es schon sehr prachtvolle Gärten, die aber nur den überaus reichen Personen vorbehalten waren. Später im 18. Jahrhundert entwickelte sich der Begriff Hofgärtner. Diese bildeten eine Berufsgruppe und hatten ihr Tätigkeitsgebiet an fürstlichen Höfen. Ein Hofgärtner musste eine Ausbildung absolvieren und Bildungsreisen zu berühmten Gärten auf sich nehmen, erst dann konnten sie auf eine Anstellung hoffen. Im 19. Jahrhundert wurden erstmals Gärtnerlehranstalten eingerichtet, sodass die häufigen Bildungsfahrten minimiert werden konnten. Die leitenden Gartenangestellten lebten meistens auch direkt in den Gärten in einem eigenen ...

GärtnerGärtnerei Bild

Ausbildung eines Gärtners

Die Ausbildung zum Gärtner dauert in der Regel drei Jahre. In Deutschland gibt es derzeit etwa 17000 Auszubildende. Im Berufsbildungsgesetz wurde letztmalig 1996 die Ausbildung des Gärtners neu definiert und den heutigen Berufsanforderungen angepasst. Um eine Ausbildung beginnen zu können, sollten Interessenten mindestens einen Hauptschulabschluss vorweisen. Höhere Schulabschlüsse erhöhen die Chance auf einen Ausbildungsplatz und können evtl. auch die Ausbildungszeit verkürzen. Dies ist unter bestimmten Voraussetzungen auch möglich, wenn bereits eine andere Ausbildung erfolgreich ...


Jetzt Partner werden!

Noch kein Partner?

Ihre Vorteile als Gärtner:

  • Ab 0,00 €* täglich Top gefunden werden.
  • Eigenes für Suchmaschinen optimiertes Unternehmensprofil.
  • Sichern Sie sich den Gebietsschutz für Ihr Einzugsgebiet.
  • Onlineshop inklusive
  • Unternehmenssiegel inklusive
  • Werbefreies Profil mit umfangreichen Kontaktinformationen.
  • hier sehen Sie einen Beispieleintrag
* zzgl. 19% MwSt.